Verlust der absoluten Mehrheit

Die Kommunalwahl im Jahr 1996 brachte der SPD den Verlust der absoluten Mehrheit, sie war allerdings stärkste Faktion geblieben.

Zur Oberbürgermeisterwahl im Jahr 2001 trat, nach intensiven Gesprächen, Hans-Joachim Goller an. Trotz eines hervorragenden Wahlkampfes entfielen lediglich etwas mehr als 17 % der Stimmen auf ihn.

Der Trend zu einem Wechsel von einer seit vielen Jahren mehrheitlich von der SPD geprägten Kommunalpolitik setzte sich auch bei den Kommunalwahlen im Jahr 2002 fort. Von den 24 Sitzen im Stadtrat konnte die SPD lediglich 8 Sitze erringen. Sicher trug die Selber SPD selbst auch einen Teil Mitschuld an der negativen Entwicklung seit Mitte der neunziger Jahre.

Neueste Beiträge

Nächste Veranstaltung

In der Welt zuhause, in Selb daheim.

Als waschechter Selber bewerbe ich mich bei der Kommunalwahl 2020 um das Amt des Oberbürgermeisters unserer Stadt. Durch meinen Beruf habe ich mehr als 70 Länder über alle Kontinente bereist, und dennoch hat es mich immer wieder nach Selb zurück gezogen. Denn hier ist meine Heimat. 348 Kilometer vom  Bundestag und 268 Kilometer vom Bayerischen Landtag steht unser Selber Rathaus – mitten in Europa. Hier schlägt das politische Herz unserer Stadt.

Damit wir in Selb bestens leben können. Dafür will ich mich mit aller Kraft einsetzen – als Oberbürgermeister.
Gemeinsam mit meinen 23 Kolleginnen und Kollegen auf unserer Stadtratsliste will ich die kommenden großen Aufgaben und Veränderungen mit Herz und Verstand anpacken. Wir haben Lust auf Selb.

Ich freue mich auf Ihre Unterstützung!

Ihr Walter Wejmelka